user_mobilelogo

NUTZEN SIE DIE KRAFT IHRES UNTERBEWUSSTSEINS!

Abhängigkeiten sind gut therapierbar, wenn keine starken körperlichen Entzugserscheinungen auftreten und ein grundsätzlicher Wille zum Verzicht besteht. Unter diesen Umständen sind folgende Abhängikeiten sehr gut zu therapieren:

 

Zigaretten/Rauchen allgemein (sehr hohe Erfolgsaussichten!)
Cannabis
Kokain
Synthetische Drogen wie Ecstasy, Speed, MDA, etc.

 

Viel schwieriger zu therapieren ist die Abhängigkeit von Suchtmitteln, wo starke körperliche Entzugserscheinungen auftreten, wie bei:

Alkohol
Heroin

 

Bei einer Abhängigkeit dieser Suchtmittel muss der Patient einen besonders starken Willen zur Aufgabe von Suchtgewohnheiten haben. Hypnose eignet sich als Unterstützung während oder unmittelbar nach einem klinischen Entzug. Auch den Mut einiges im Leben zu ändern, kann mit entsprechenden Suggestionen gefördert werden. Voraussetzung für Erfolg ist hier, wie übrigens bei jeder Hypnosetherapie, die Bereitschaft, auch wirklich etwas ändern zu wollen, denn man muss aktiv mitarbeiten, sich im Leben Ziele zu setzten und auch erreichen zu wollen.